U12-1 gemischt wird Rheinhessenmeister


Wer vor Saisonbeginn von Meisterschaft geredet hätte, dem hätten sicher viele den Tennissachverstand abgesprochen. Hießen die Gegner doch: TSC Mainz, MTV-1817 Mainz und TC Lörzweiler.


Und direkt am ersten Spieltag (19.06.2021) wartet der TSC Mainz mit seiner Truppe auf unsere vier Spieler*innen: Laura Dupont, Marie Niemeyer (beide Jahrgang 2009) Henry Münch und Paul Diederichs – beide Jahrgang 2011. Das erste Einzel der Mädels wurde von Marie Niemeyer gegen Lisa Winter souverän mit 6:1 und 6:2 gewonnen. Marie zeigt hier klar, dass sie gewinnen will und dominierte das Spiel von Anfang an. Laura hatte in Klara Maric, die ihr bereits aus mehreren Begegnungen als sehr starke Spielerin bekannte Gegnerin, die auch im ersten Satz wirklich stark aufspielte und sich mit zwei Breaks bis zum 5:1 absetzen konnte. Doch dann kam Laura besser in die Partie, holte Spiel um Spiel auf, während Klara auf der anderen Seite des Netzes körperliche Schwierigkeiten bekam. Auch nach einer medizinischen Auszeit, kam Klara leider nicht wieder richtig ins Spiel und musste beim Stand von 5:4 aufgeben. Parallel dazu spielten die Jungs: Paul behauptete sich im ersten Satz gegen Benedikt Millington souverän mit 6:2. Der Zweite Satz war absolut ausgeglichen, es war ein super spannendes Spiel. Am Ende siegte Benedikt im Satz Tie-Break. Somit musste ein dritter Satz gespielt werden, den Paul klar für sich entschied. Henry hatte allerdings mit Louis Herding einen zu starken Gegner gegen sich, er gab sein Spiel trotz vieler spannender Ballwechsel mit 2:6 und 3:6 ab. Aber jetzt wollten sie mehr und gaben in den Doppeln noch mal richtig Gas. Die Mädels ließen gegen Greta Pohlschmidt und Laura Pöhl nichts anbrennen und marschierten mit 6:0 6:0 in Riesenschritten zum Spieltagessieg. Damit war der vierte Punkt eingefahren und die Jungs konnten ganz entspannt aufspielen. Den ersten Satz gaben die Jungs 1:6 ab, den 2. Satz konnten sie mit 6:1 für sich verbuchen. Also musste auch hier der dritte Satz entscheiden. Und der hatte es noch mal in sich. Spannender ging es kaum. Das glücklichere Ende hatten die Niersteiner für sich und entschieden den Champions-Tie-Break mit 10:8 für sich. So hieß es am Ende dieses außergewöhnlichen Spieltages 5:1 für den TC RW Nierstein gegen den großen TSC Mainz.


Spieltag Nummer zwei: 10.07.2021 Heimspiel in Nierstein gegen MTV 1817

Am Spieltag Nummer zwei kam am 10.07.2021 der MTV 1817 nach Nierstein. Paul hatte in einem spannenden Spiel das bessere Ende oftmals für sich und machte die entscheidenden Punkte. Somit fuhr er mit 6:3 und 6:3 den ersten Punkt für das Team ein. Marie hatte Ihre Gegnerin Greta Steiner im ersten Satz beim 6:0 absolut souverän im Griff. Im zweiten konnte Greta dann drei Spiele für sich entscheiden, doch Marie ließ sich den Zweisatzsieg nicht nehmen und konnte die entscheidenden Punkte zum 6:3 für sich verbuchen. Somit standen bereits zwei Punkte auf dem Konto. Bei den zweiten Einzeln ließ Laura ihrer Gegnerin Imke Sablotny beim 6:0 6:0 keine Chance. Der dritte Punkt stand auf dem Niersteiner Konto, ein Unentschieden war mindestens erreicht. Henry entschied den umkämpften ersten Satz mit 6:4 für sich und konnte sich im zweiten Satz mit 6:1 klarer gegen Jonathan Grasser durchsetzen. Somit stand nach den vier Einzeln der Tagessieg bereits fest. Die Doppel gingen dann beide mit 6:0 6:0 an unsere Paarungen, so dass am Ende des Spieltags 6:0 Punkte auf der Haben Seite der Niersteiner*innen verbucht werden konnten.


Spieltag Nummer drei: 18.09.2021 in Lörzweiler

Nach der langen Sommerpause ging es dann am 18.09.2021 zum entscheidenden Spiel nach Lörzweiler. Zunächst gingen Marie und Paul an den Start. Sabrina Dachroth musste sich gegen Marie mit 6:0 6:0 geschlagen geben. Paul besiegte seinen Gegner Ben Martin mit 6:2 6:1. Anschließend gingen Laura und Henry auf den Platz. Gegen Emily Rossa startete Laura direkt von Anfang an durch. Am Ende des kurzen Spiels stand es 6:0 und 6:1 für Laura. Parallel dazu sicherte Henry mit einem 6:2 6:3 gegen Jonas Wiese den vierten Punkt und bereits vor den Doppeln stand man als Rheinhessenmeister fest. Auch die Doppel gingen mit 6:0 6:0 (Laura und Marie gegen Emily und Sabrina) bzw. 6:1 6:1 (Henry und Paul gegen Jonas und Ben) an den Tennis Club Rot-Weiß Nierstein.Somit geht wieder eine Rheinhessenmeisterschaft in der Altersklasse U12 nach Nierstein. Nach dem Vorjahreserfolg in den beiden U12 Kategorien männlich und weiblich hat in diesem Jahr die U12-gemischt-1 überzeugt und mit 6:0 Punkten und 34:4 Sätzen die Konkurrenz mit Abstand hinter sich gelassen. Das Trainerteam, die Eltern und der Verein sind sehr stolz auf diesen Erfolg und wünschen den Spieler*innen für die Saison 2022 alles Gute und weiterhin viel Spaß am Tennissport.