Jugendarbeit

Winter 2019

2. Nierstein Open: Mainzer Antonio Grupp gewinnt in Bodenheim

Nach der erfolgreichen Turnierpremiere im Sommer veranstaltete der TC RW Nierstein vom 15 bis 17 Februar auf den 4 Teppichplätzen der Tennishalle Bodenheim die 2. Nierstein Open.
Bei der ersten Hallenausgabe des Jugendturniers kämpften insgesamt 79 Teilnehmer aus 30 verschiedenen Vereinen in ihren jeweiligen Konkurrenzen um den Finaleinzug. Sowohl erfahrene Turnierspieler als auch Neueinsteiger, für die es das erste große Turnier ihrer noch jungen Laufbahn als Tennisspieler war, machten sich an diesem Wochenende auf den Weg nach Bodenheim.
Bei guten Bedingungen und strahlendem Sonnenschein, welcher zu einem Spaziergang in den Matchpausen einlud, sahen die zahlreichen Zuschauer an den 3 Turniertagen spannende und enge Spiele. Eine tolle Turnieratmosphäre war ebenso vorzufinden wie ein faires und sportliches Kräftemessen der Sportler.
Der für den TSC Mainz aufschlagende Antonio Grupp konnte sich in der Konkurrenz der U18 in einem engem Finale durchsetzen. Im Viertelfinale gewann er dabei gegen Jesper Klostermann aus Weisenau mit 6:2 und 7:6 um dann durch ein ungefährdetes 6:2 und 6:1 gegen Daniel Thielmann aus Jugenheim den Finaleinzug perfekt zu machen. Dort wartete die Nummer 1 der Setzliste, Steffen Schwenkreis aus Zweibrücken, auf ihn. Eine enges Spiel zeichnete sich schon nach kurzer Zeit ab und so gingen die beiden Konkurrenten nach einem 6:7 und 7:6 aus Grupps Sicht in den entscheidenden Championstiebreak. Letztendlich setzte sich Antonio nach einer straken kämpferischen Leistung und 2 abgewehrten Matchbällen dort mit 14:12 durch und sicherte sich somit seinen Turniersieg.
In der Konkurrenz der Mädchen U18 blieben die großen Überraschungen aus, die 4 gesetzten Spielerinnen trafen sich in den Halbfinals. Michelle Sonntag vom TC Weiler heisst hier die Siegerin. Zuerst bezwang sie in einem engen Halbfinale Alexandra Wambold um dann im Finale gegen Emily Ferdinand, der man die zuvor kräftezehrenden Spiele anmerkte, die Oberhand zu behalten.
Die U15 der Jungs bildete mit insgesamt 22 Spielern das größte Feld des Turniers. Auch hier zeigten die 4 gesetzten Spieler bis zu den Halbfinals keine Schwäche. Der in der kommenden Saison für den TC RW Nierstein aufschlagende Lukas Krebs war in seinem Halbfinalmatch gegen den aus Herxheim stammende Aron Schmitt ebenso chancenlos wie in der oberen Hälfte Philipp Marx vom TSC Mainz gegen seinen Trierer Konkurrenten Max Rohde. In einem starken Finale setzte dich dann jener Max Rohde durch und konnte sich den Pokal mit der 1 sichern.
Bei der U12 der Jungen und Mädchen kommen die Sieger aus Ludwigshafen. Jan Brüggemann und Margarethe Witt ließen in keinem Spiel des Turniers Zweifel an ihrem Sieg aufkommen und setzten sich letztendlich ungefährdet in ihren jeweiligen Konkurrenzen durch.
Großartige Spiele lieferten auch die jüngsten Teilnehmer des Turniers den Zuschauern, wobei sich bei der U10 Mädchen Romy Neumer aus Germersheim und bei der U10 Jungen Bijan Bakhschai durchsetzten.
Vielen Dank auch an das ‘Esszimmer’, der Gastronomie der Tennishalle. Sie kümmerten sich um die Verköstigung der Spieler und Zuschauer und waren mit ihrer offenen und kommunikativen Art ein wichtiger Teil einer solchen Veranstaltung .
Wir hoffen den Spielern und Spielerinnen hat es bei uns gefallen und ihr versucht im Sommer wieder das Finale zu erreichen.